• Thomas Ritter - Malerei

In vielen Ausstellungen in Europa und Nordamerika zeigte er seine Arbeiten der letzten Jahre: Wanderungen zwischen Abbildung und Abstraktion. Für seine Ausstellung hier im Stammelbach-Speicher will er sich in einem Zyklus von Bildern dem Thema Natur nähern. Farben im hellen Licht oder Nebel, fließend oder erstarrt; Rhythmus und Melodie, oder ist es Landschaft? In diesem Raum zwischen Wirklichkeit und Imagination, zwischen der Natur selbst und ihrer Wirkung auf den Menschen, bewegt sich seine Malerei. Der Betrachter kann eintauchen in eine Welt aus reiner Farbe, den Emotionen des Malers oder des malerischen Prozesses nachspüren. Malerei erfahren, eben.

Thomas Ritter, geboren 1955 in Höxter. Studium 1990 bis 1995 an der Fachhochschule Hannover, lebt und arbeitet bei Hannover und in Südschweden.